Lufttrocknung

Empfohlenes Modell

Kaoris gelöteter Plattenwärmetauscher als Kalt-Lufttrockner ist der erste mit einer innovativen Bauweise zur Trocknung komprimierter Luft. Vorkühler, Verdampfer und Abscheider sind in einer kompakten Einheit kombiniert und erzeugen eine hohe Wärmeübertragungsleistung mit geringem Druckabfall. Durch das patentierte Design des Abscheiders wird komprimierte Luft entfeuchtet und man kann auf einen Defroster, der ansonsten das Verstopfen verhindert, verzichten. Durch Kaoris einzigartige Konstruktionsmerkmale können Sie die Produkte leicht einbauen und Wartungskosten sparen.
Air dryer.jpg
 
Die Vorteile von Kaoris gelöteter Plattenwärmetauscher als Kalt-Lufttrockner
  1. Multifunktionelles Kompaktgerät:  Die vereinfachte Bauweise kombiniert Vorkühler, Verdampfer und Abscheider in einem einzigen Wärmetauscher mit hoher Integrität.
  2. Spart Energie:  Die Betriebskosten der Anwender werden durch weniger arbeitende Kompressoren gesenkt, da die Wärmeübertragungsleistung 3-5 mal höher als bei herkömmlichen Rohrbündel-Wärmetauschern ist und der Druckabfall (weniger als 0,2 bar) gleichzeitig sehr gering bleibt.
  3. Spart Zeit:  Drei-in-einem (Luft/Luft-Wärmetauscher, Luft/Wasser-Abscheider, Kühlmittel-Verdampfer für Luft) kleinere Bauweise und für den Kunden leichter einzubauen im Vergleich zu herkömmlichenWärmetauschern, die in Lufttrocknern verwendet werden
  4. Mühelos:  Der Abscheider entleert das Wasser aus dem Boden des Geräts, ohne dass ein Defroster benötigt wird, was Probleme mit Verstopfen beseitigt.
  5. Haltbar:  Die Kombination von hochwertigen korrosionsbeständigen und kupfergelöteten Materialien in Verbindung mit Kaoris ausgezeichnetem Fachwissen in der Löttechnologie bringt ein äußerst haltbares und zuverlässiges Arbeitsgerät hervor.
  6. Umweltfreundlich:  Die geringe Größe und hohe Effizienz bewirkt einen geringeren Verbrauch an Kühlmittel für den Betrieb im Vergleich mit herkömmlichen Lufttrockner-Designs.
  7. Flexibel:  Die Produktspezifikationen können unterschiedlichen Bedürfnissen angepasst werden, womit den Anwendern bei der Verbesserung der Wärmeübertragungsleistung geholfen wird und ein Funktionieren in der eigenen Anlage gewährleistet ist.